Unser Familienbett

Familienbett IkeaHack
Familienbett

Dieser Artikel enthält Werbung / Affiliate-Links.

Wie wir mit einfachen Mitteln unser Doppelbett so erweitert haben, dass zwei Kinder bei uns im Bett schlafen können.

Grundlage ist unser Doppelbett von Ikea. Motti hat die ersten Monate in einem Beistellbett geschlafen, was direkt an meiner Bettseite befestigt war. Das hatte den großen Vorteil, dass sie immer in meiner Nähe war und ich sie ohne Aufzustehen stillen und wickeln konnte.

Diese Klemm-Lampe hat mir dabei nachts immer geholfen, denn sie ist hell genug zum Wickeln, aber weckt einen nicht direkt ganz. Und für den Weg zum Bad hat sich diese Leuchte bewährt.

Nach einiger Zeit hat unser Baby dann einfach direkt neben uns geschlafen, so war das nächtliche Stillen noch einfacher. Das Beistellbett haben wir noch eine Weile als Ablage benutzt und dann durch ein Bettschutzgitter ersetzt. Es ist aus massivem Holz, weiß lackiert und hält bombenfest.

Drum herum hatten wir unsere zwei Stillkissen gelegt, so dass genug Schutz gegen das Rausfallen gegeben war.

Doch so langsam wurde der Platz im Bett dann doch knapp – vor allem, wenn auch mal einer der Jungs zu uns ins Bett kam. Bei Krankheiten, Alpträumen oder auch einfach so, wenn die Kinder ganz viel Nähe brauchen, dann schlafen auch unsere älteren Kinder mit seiben, bzw. fünf Jahren noch oft bei uns im Bett.

Also musste eine pragmatische Lösung her:

Wir haben ein Kinderbett mit den Maßen 140×70 cm von Ikea neben unser Bett gestellt. Leider ist es nicht mehr erhältlich, dieses ist aber ähnlich und hat auch an drei Seiten einen Rausfallschutz.

Unser Familienbett

Die beiden Betten müssen dann miteinander verbunden werden, damit sie nicht verrutschen können. Am Einfachsten geht das mit Kabelbindern oder einem alten Gürtel. In die Lücke haben wir eine Nestchenschlange gelegt, sie passt genau und ist einfach so hübsch.

An die Wand neben dem Bett kamen dann noch ein Wandregal (Bilderleiste) von Ikea und die Wolkenlampe an der Wand als Nachtlicht.

Als Deko haben wir noch eine Lichterkette mit pastellfarbenen Textilkugeln und die kleine Wolkenlampe angebracht. Die Pompons und Wabenbälle aus einem Geburtstags-Dekoset mit Girlande geben den letzten Schliff – und fertig ist die Familienbett-Erweiterung!

Unsere Lieblings-Gute-Nacht-Bücher sind übrigens diese:





Wie gefällt euch unser Familienbett?

zum Shop

Wenn du noch mehr meiner Lieblingsprodukte für Kinder entdecken möchtest oder Geschenkideen für Kinder und Erwachsene suchst, dann schau doch mal im Shop vorbei.

Eure