Ochsenglitter - der Blog

Meine absoluten Lieblingsserien – Serientipps für ruhige Fernsehabende

Werbung: Verlinkungen, Marken

Bei manchen Angewohnheiten denkt man ja, dass man damit garantiert alleine ist.

Ich schaue zum Beispiel gerne Serien, während ich Wäsche zusammenlege oder abends die Küche aufräume. Denn mal ehrlich: Wenn man zum hundertsten Mal die gleiche nicht ganz so anspruchsvolle Tätigkeit ausführt, dann kann das schon einmal etwas langweilig sein.

Wenn ich dabei aber Serien schaue, dann wird aus dem langweiligen Wäsche zusammenlegen fast so etwas wie ein ganz entspannter Abend, auf den man sich freuen kann. Deshalb freue ich mich auch immer über gute Tipps für neue Serien. Ihr doch bestimmt auch, oder?

Hier kommen meine Serientipps aus den letzten Monaten:


Black-Ish

Familie Johnson lebt den amerikanischen Traum: Beide Eltern sind erfolgreich in ihrem Job (Werbefachmann und Ärztin) und leben mit ihren vier Kindern in einem Haus mitten in einer gehobenen Mittelklasse-Nachbarschaft. Doch wie können sie sich ihre kulturellen Wurzeln bewahren?

Auf witzige Art wird hier mit Vorurteilen aufgeräumt und gleichzeitig Wissen vermittelt. Ich liebe das Herumreiten auf Political Correctness und Vorurteilen in dieser Serie.

Staffel 1-4 sind altuell bei Amazon Prime verfügbar.


Supernatural

Die Brüder Sam und Dean Winchester sind Dämonenjäger: Sie jagen übernatürliche Kreaturen und retten damit die Menschen. Pro Folge gibt es einen „Fall“ zu lösen und dazu gibt’s natürlich noch eine große Geschichte drumherum in jeder Staffel. Ich habe jede Staffel geguckt, aber trotzdem nicht meine Kinder nach den Winchester-Brüdern benannt (machen laut einschlägiger Mama-Foren wohl einige…).

2019 wurde die 15. und letzte Staffel angekündigt. Schade.


The Bold Type

Drei Mädels in ihren Zwanzigern arbeiten zusammen bei einem glamourösen Frauenmagazin in New York und sind auch privat beste Freundinnen. Mitten in der Modewelt finden sie ihren Weg, ihre Männer und ihre Berufung.

Spannend find ich hier neben den Tussi-Themen besonders die Einbindung moderner Social-Media-Themen. Es passiert hier nichts ohne Twitter oder eine Instagram-Story.


UnReal

Blick hinter die Kulissen einer erfolgreichen (fiktiven) Dating-Show im amerikanischen Fernsehen. Die genial böse Chefin holt zusammen mit ihrer Assistentin auf manchmal hart an der Legalität vorbeischrammende Art das Unterhaltsamste aus den Kandidaten heraus.

Man bekommt als Zuschauer ein bisschen einen Spiegel vorgehalten: Wie wird man manipuliert als Zuschauer der auch bei uns populären Reality-Shows? Natürlich ist alles etwas überspitzt, aber man erkennt vieles wieder.


Goliath

Ein ehemals sehr erfolgreicher Anwalt mit eigener Kanzlei wohnt nun im heruntergekommenen Hotel, trinkt zu viel Alkohol und kommt mit der Trennung von seiner Familie überhaupt nicht klar.

Mitten hinein in sein Selbstmitleid und seine Selbstaufgabe finden ihn ein spannender Fall und interessante Menschen, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen wollen. Folge für Folge kann man als Zuschauer nicht nur den Fall verfolgen, sondern auch das persönliche Auf und Ab des Protagonisten zwischen Resignation und Hoffnung auf einen Neuanfang.


Life in Pieces

Der Alltag einer großen Familie wird in drei Sequenzen pro Folge witzig und überzogen dargestellt. Man erkennt sich immer irgendwo wieder und lacht und leidet mit den Darstellern mit.


The Baker & The Beauty

Mein absoluter Überraschungs-Hit! Ich bin zufällig über diese israelische Romantik-Komödie gestolpert und habe mich direkt nach der ersten Folge verliebt.

Alles dreht sich um das Model Noa und den Bäcker Amos. Noa ist eine reiche Erbin, die umgeben von Luxus, aber immer etwas einsam, um die Welt reist, die besten Partys feiert und sich keine Sorgen um Geld machen muss.

Amos hingegen arbeitet jeden Tag hart in der familieneigenen Bäckerei. Seine ganze Familie, bestehend aus den Eltern, einem Bruder und einer Schwester, hält fest zusammen und plant schon die Verlobung mit seiner langjährigen Freundin Vanessa – als er zufällig Noa kennenlernt und die Geschichte ihren Lauf nimmt.

So tolle Darsteller, so eine spannende Geschichte, der Humor, die Gegensätze, die Intrigen – ich freu mich jedenfalls schon auf die dritte Staffel!


The Good Wife

Die Ehefrau des Oberstaatsanwalts muss von heute auf morgen ihre zwei Kinder allein versorgen, als ihr Ehemann nach Affären und Korruptionsanklage ins Gefängnis muss.

Nach 13 Jahren als Hausfrau und Mutter muss sie nun wieder in ihrem Beruf als Anwältin Fuß fassen und sich gleichzeitig überlegen, ob sie weiter hinter ihrem Mann und ihrer Ehe steht.

Ein ehemaliger Studienfreund hilft ihr dabei und gibt ihr die Chance, sich wieder eine neue Existenz aufzubauen.

Die Entwicklung der Hauptdarstellerin ist unglaublich spannend: Von der verletzten Ehefrau hin zur erfolgreichen Anwältin.


Catastrophe

Lehrerin Sharon Morris und Werbefachmann Rob Norris lernen sich in London kennen und stürzen sich in eine Affäre. Nach seiner Rückkehr in die USA erfährt Rob, dass Sharon schwanger ist. Sie entscheiden sich, in London zusammenzuziehen und das Kind gemeinsam großzuziehen.

Die typischen Paarprobleme werden hier mit herrlich bösem Humor und Sarkasmus durchlebt. Man erkennt sich gerade als Mama in vielen Situationen wieder und freut sich dann, dass sie einmal nicht romantisch verklärt gezeigt werden.

Toller Humor!


Jetzt bin ich gespannt: Sind eure Lieblingsserien auch dabei? Und habt ihr vielleicht noch ein paar gute neue Tipps für mich?

image_pdfPDF erstellenimage_printdrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.